Discussion:
Was ist der wahre Zweck der Religionskritik?
(zu alt für eine Antwort)
Jens Wagner
2019-08-17 20:46:33 UTC
Permalink
Was ist der wahre Zweck der Religionskritik? Menschen geistig zu
befreien? Wohl kaum. Die "aufgeklärten" Werte der säkularen Humanisten
stimmen auffallend mit den rationalen Eigenschaften überein, die man
vor 100 Jahren den Menschen im Norden positiv zugeschrieben hat.

Zitate aus dem Buch "Kriminell, korrupt, katholisch?
Italiener im deutschen Vorurteil"
https://elibrary.steiner-verlag.de/book/99.105010/9783515121262

Aus dem online verfügbaren Kapitel "Der Norden der Süden und der
deutsche Moralismus"
http://www.steiner-verlag.de/uploads/tx_crondavtitel/datei-datei/9783515121231_p.pdf

Montesquieu, der hier wiederum die Deutschen beeinflußte,"
"versicherte in seiner Schrift De l’esprit de loi (1748), »in den
Nord-"
"zonen« finde man Völker, »mit wenig Lastern, genügend Tugenden« sowie
»viel Ehrlichkeit und Offenheit«, im Süden dagegen eine
charakteristische Entfernung »von der Moral selbst«16. Selbstver-
trauen und ein »größeres Überlegenheitsgefühl« führe nördlich der
Alpenkette zu »geringerem Rachegelüst« ...

In diesem Sinne behauptete 1829 der Schriftsteller Friedrich de la
Motte-Fouqué, der »Mensch des Nordens« handele »mehr nach Überlegung,
der »Mensch des Südens« dagegen »aus Antrieb«, womit im negativen Sinn
triebhaft, ja hemmungslos gemeint war18. Einige Aufklärer korrelierten
Tüchtigkeit und Charakter direkt mit dem Breitengrad - je hellhäutiger
jemand war und je nördlicher sein Geburtsort lag, desto vertrau-"
"enswürdiger erschien er19...

Nordeuropa stand dem- nach für Ehrlichkeit, Anstand, Mut, Freundschaft
und Treue, für Gewissensbildung, Affektkontrolle, Verantwortung und
Sparsamkeit, vor allem aber gewissensbestimmte Religiosität im
protestantischen Sinn...

---

Ich denke, der wahre Zweck der Religionskritik ist das Ziel, möglichst
viele Europäer zu "aufgeklärten" Werten zu bekehren, die sie
berechenbar machen sollen wie Maschinen.

Selbst wenn die traditionelle Religion antiquiert und überholt sein
sollte, wäre der säkulare, rein materialistische Humanismus, keine
Alternative.

Er wirft der Religion zu Recht vor, reaktionär zu sein, hält aber
selbst bis heute an den Werten und Vorurteilen des mechanizistischen
Zeitalters fest.

"Philister" wie der Zander, die Pfaffen anprangern - das ist absurd.

https://de.wikipedia.org/wiki/Philister_%28%C3%84sthetik%29
Franz Glaser
2019-08-18 06:51:09 UTC
Permalink
Post by Jens Wagner
Ich denke, der wahre Zweck der Religionskritik ist das Ziel, möglichst
viele Europäer zu "aufgeklärten" Werten zu bekehren, die sie
berechenbar machen sollen wie Maschinen.
ACH WASSS(tm), gibs doch zu! Der wahre Zweck ist eitle Selbstdar-
stellerei und Oberlehrerei wegen der eigenen Unsicherheit, wegen des
_eigenen_Zweifels_


GL
--
In einer Demokratie gilt die Gewaltenteilung:
a) das Volk (das Parlament) schreibt die Gesetze und sonst niemand.
b) die Gerichte urteilen nach den Gesetzen und nach sonst nichts.
c) die Regierung verwaltet und hält sich an die Gesetze.
Jens Wagner
2019-08-18 07:19:42 UTC
Permalink
Post by Franz Glaser
Post by Jens Wagner
Ich denke, der wahre Zweck der Religionskritik ist das Ziel,
möglichst viele Europäer zu "aufgeklärten" Werten zu bekehren, die
sie berechenbar machen sollen wie Maschinen.
ACH WASSS(tm), gibs doch zu! Der wahre Zweck ist eitle Selbstdar-
stellerei und Oberlehrerei wegen der eigenen Unsicherheit, wegen des
_eigenen_Zweifels_
GL
Ich denke nicht, daß die alle nur Scheinriesen sind, denen ich zuviel
Macht zuschreibe. Dahinter steckt die Agenda der globalistischen
Umerziehung. Schau dir ihre andere Themen an - Klimaschutz, Veganismus,
Staatskult Gedenken, Minderheitenschutz, Aluhutbekämpfung - es ist
offensichtlich.
Franz Glaser
2019-08-20 16:04:06 UTC
Permalink
Post by Jens Wagner
Post by Franz Glaser
Post by Jens Wagner
Ich denke, der wahre Zweck der Religionskritik ist das Ziel,
möglichst viele Europäer zu "aufgeklärten" Werten zu bekehren, die
sie berechenbar machen sollen wie Maschinen.
ACH WASSS(tm), gibs doch zu! Der wahre Zweck ist eitle Selbstdar-
stellerei und Oberlehrerei wegen der eigenen Unsicherheit, wegen des
_eigenen_Zweifels_
GL
Ich denke nicht, daß die alle nur Scheinriesen sind, denen ich zuviel
Macht zuschreibe. Dahinter steckt die Agenda der globalistischen
Umerziehung. Schau dir ihre andere Themen an - Klimaschutz, Veganismus,
Staatskult Gedenken, Minderheitenschutz, Aluhutbekämpfung - es ist
offensichtlich.
Wie ich an anderer Stelle gepostet habe, führt der rel. _Zweifel_ der
mächtigen Imame und der mächtigen Saudi in die _Notwendigkeit_ eines
_Gottesurteils_ mittels Krieg.

Am End ist der Scherbenhaufen da wie nach dem 30-jährigen Krieg und
kein Gottesurteil.


GL
--
In einer Demokratie gilt die Gewaltenteilung:
a) das Volk (das Parlament) schreibt die Gesetze und sonst niemand.
b) die Gerichte urteilen nach den Gesetzen und nach sonst nichts.
c) die Regierung verwaltet und hält sich an die Gesetze.
Ohne Adolf geht es nicht
2019-08-18 07:14:04 UTC
Permalink
Post by Jens Wagner
"Philister" wie der Zander, die Pfaffen anprangern - das ist absurd.
Der pseudointellektuelle Jens verwechselt Philister mit Pharisäern.

Wer von der Bibel keine Ahnung hat und nur hetzen will, der sollte
stille sein.

Adolf
Peter Zander
2019-08-18 09:20:09 UTC
Permalink
Post by Ohne Adolf geht es nicht
Post by Jens Wagner
"Philister" wie der Zander, die Pfaffen anprangern - das ist absurd.
Der pseudointellektuelle Jens verwechselt Philister mit Pharisäern.
Wer von der Bibel keine Ahnung hat und nur hetzen will, der sollte
stille sein.
Möglich, dass der Dummdödel Jens Wagner Pharisäer gemeint hat, aber
das waren Abzockerpriester im Dienste des biblischen zehntausendfachen
Säuglings- und Kindermassenmörders. Meinen Gott umschreibe ich aber
mit "Nichtfordernder Liebe) ;-)
Die Spinne
2019-08-18 19:16:32 UTC
Permalink
Post by Peter Zander
Möglich, dass der Dummdödel Jens Wagner Pharisäer gemeint hat, aber
das waren Abzockerpriester im Dienste des biblischen zehntausendfachen
Säuglings- und Kindermassenmörders. Meinen Gott umschreibe ich aber
mit "Nichtfordernder Liebe) ;-)
Ciao, mein lieber Signore Zander,

auch Du bist nicht vor Freudschen Vertippern gefeit! Der in Deinem Darm
in Darmstadt lebende Gott, den Du anhimmelst, ist der "Gott der
nichtfurzenden Liebe". Denn würdest Du Deinen göttlichen Darminsassen
hinausfurzen, dann könntest Du ihn nicht mehr anbeten. Capisci?

Arrivederci,
Fellini
Loading...